• Sevenich
    Sevenich
  • Halsenbach
    Halsenbach
  • Norath
    Norath
  • Gondershausen
    Gondershausen
  • Bickenbach
    Bickenbach
  • Dörth
    Dörth
  • Emmelshausen
    Emmelshausen
  • Beulich
    Beulich

Katholische
Pfarreiengemeinschaft
Vorderhunsrück

Aktuelle Minipost

Minipost per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

Eheseminar

Für Trauernde

Foto: Martin Manigatterer, in: Pfarrbriefservice.de

Der Sommer ist da! Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei. Für viele ist es die Zeit für Urlaub, Ferien und Erholung. Das Licht und die Wärme der Sonne können wir in diesen Tagen am längsten spüren. So wie die Sonnenblumen sich mit ihrer Blüte immer auf die Sonne ausrichten, können wir diese Zeit vielleicht nutzen, inne zu halten und uns neu auf Gott auszurichten. Ein Lied, dass neu in unser Gotteslob (GL 465) gekommen ist, bringt das folgendermaßen zum Ausdruck:

„Das Jahr steht auf der Höhe, die große Waage ruht.

Nun schenk uns deine Nähe, und mach die Mitte gut,

Herr, zwischen Blühn und Reifen und Ende und Beginn.

Lass uns dein Wort ergreifen und wachsen auf dich hin.“

Der Autor des Liedtextes, Detlev Block, schreibt 1978 dieses Lied mit seinem Text für die Jahresmitte. Es will eine Einladung zum Nachsinnen über das Leben sein, nicht nur am Ende des Jahres sondern in der Mitte. Bei aller Vergänglichkeit dürfen wir immer wieder auf Gott schauen, der unser Leben erfüllen will:

„Du wächst und bleibst für immer, doch unsere Zeit nimmt ab.

Dein Tun hat Morgenschimmer, das unsre sinkt ins Grab.

Gib, eh die Sonne schwindet, der äußre Mensch vergeht,

dass jeder zu dir findet und durch dich aufersteht.“

Am 14. Juli dürfen wir mit unserem Ruhestandsgeistlichen Pastor Robert sein 50-jähriges Priesterjubiläum feiern und dankbar zurückschauen auf seinen Dienst als Priester. Ein herzlicher Glückwunsch sei schon an dieser Stelle gesagt. Auch dem früheren Pfarrer von Bickenbach, Josef Sonntag dürfen wir zum Goldenen Priesterjubiläum gratulieren und ihm unsere Grüße senden. Immer wieder haben wir Anlässe im Leben zum Innehalten oder Danke sagen! Möge Gott uns helfen, dass wir immer mit ihm in Verbindung bleiben. Gott segne uns dazu!

Ihr Pastor 

Christian Adams

Gottesdienste

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da.

Sie erreichen unser Pfarrbüro unter

06747 - 1559

Liturgischer Kalender

Evangelium:
Mt 16, 24-27
erste Lesung:
Gal 2, 19-20
Antwortpsalm:
Ps 128 (127), 1-2.3.4-5 (R: vgl. 1)
Evangelium:
Lk 8, 16-18
erste Lesung:
Esra 1, 1-6
Antwortpsalm:
Ps 126 (125), 1-2b.2c-3.4-5.6 (R: 3)

Umsetzung Synode

Bibelvers des Tages